11.5. Die Hauptsendung

Die Getriebe und die Hauptsendung – fast wie auch in allen Autos mit dem Vorderantrieb – befinden sich in Audi A4 im allgemeinen Körper. Die Kraft, die vom Motor zur Getriebe übergeben ist, handelt auf die Hauptsendung durch ein kleines und ein großes Zahnrad. Auf dem großen Zahnrad ist der Körper der synchronisierten Getriebe angeschraubt. In diesem Körper befinden sich die zusammengehakten miteinander konischen Zahnräder, zwei von ihnen sind mit den Antriebswellen verbunden.

Bis wir nach der Geraden fahren, werden beide Vorderräder mit der Frequenz des Drehens des großen Zahnrades der Hauptsendung gerollt. Die konischen Zahnräder des Körpers der synchronisierten Getriebe, die sich auch mit der selben Geschwindigkeit dreht, befinden sich in der Ruhe. Auf der Wendung äußerlich in Bezug auf ihn geht das Rad den längeren Abschnitt des Weges, als das innere Rad. Jetzt werden die konischen Zahnräder aktiviert: das beschleunigte Drehen des äußerlichen Rads und seines konischen Zahnrades durch beides konische Zahnrad der Sendung wirkt auf jenes konisches Zahnrad auf inner in Bezug auf die Wendung der Seite ein, die sich entsprechend langsamer dreht.