15.12. Die Schutzvorrichtungen

Jedes elektrische Gerät im Auto braucht nur eine bestimmte, genau bestimmte Anzahl des Stromes. Entsprechend diesem Konsum des Stromes in der vorliegenden elektrischen Kette, natürlich, war der querlaufende Schnitt seiner Leitung bestimmt. Wenn der Konsum des Stromes in dieser elektrischen Kette, zum Beispiel, auf Kosten vom angeschlossenen zusätzlich Konsumenten oder infolge des Kurzschlusses wächst, so wird die Leitung überlastet. Dabei wird die Leitung oder sogar nakaliwajetsja aufgewärmt, wenn rechtzeitig die Abgabe des Stromes nicht unterbrochen sein wird. Gerade es machen die Schutzvorrichtungen.

Damit sich Audi beim Erscheinen des Defektes vollständig Strom abgeschaltet nicht erwiesen hat, sind in verschiedene elektrische Ketten die Schutzvorrichtungen integriert. Obwohl die elektrischen Ketten zwischen dem Akkumulator, dem Generator, dem Starter und dem Zündschloß von den Schutzvorrichtungen nicht kontrolliert werden.

Der Ersatz der Schutzvorrichtungen

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Wenn einer schtekernych der Schutzvorrichtungen ersetzt sein soll, so können Sie für diese Ziele die kleinen Plastzangen ausnutzen, die zum Deckel der Schachtel mit den Schutzvorrichtungen (auf der linken Stirnseite des Instrumentenbrettes befestigt sind).
  2. Werden das beachten, dass sich in Audi A4 die Schutzvorrichtungen des kleineren Umfanges (winzig schmelzbar), als in den vorangehenden Modellen stehen.
  3. Wenn die neue Schutzvorrichtung sofort durchbrennen wird, klären Sie vielleicht auf ist die viel zu schwache Schutzvorrichtung gestellt.
  4. Wenn es nicht so jenes nach der Tabelle der Schutzvorrichtungen die angeschlossenen Konsumenten bestimmen Sie und prüfen Sie sie nach einem. Darin Ihnen wird das entsprechende elektrische Schema helfen.
  5. Für den zweifelhaften Fall schalten Sie alle Konsumenten ab und wieder schließen Sie abwechselnd an. Der Konsument, bei dessen Anschluss die Schutzvorrichtung durchbrennen wird, war fehlerhaft.

Die zusätzlichen Schutzvorrichtungen

Bei einer bestimmten ausgedehnten Komplettierung auf der 8-lokalen Stütze der zusätzlichen Relais links unter dem Instrumentenbrett werden die Hilfsschutzvorrichtungen aufgestellt. Dabei handelt es sich meistens um die sogenannten Thermoschutzvorrichtungen. Es ist die Schutzvorrichtungen, die bei der Überlastung der elektrischen Kette auf eine bestimmte Zeit den Strom des Stromes unterbrechen, und dann wieder stellen die Vereinigung wieder her.

Innen befinden sich in der Verkleidung (3) linker Stirn- Seiten des Instrumentenbrettes in der Klemme die kleinen Plastzangen (2), um die Schutzvorrichtungen, und die Kurbel (4) für die Notsteuerung vom Schiebedach herauszunehmen. Auf der Zeichnung ist die Unterbringung der Schutzvorrichtungen in der Schachtel (1) unten vorgeführt.