return_links() ); ?> return_links(); ?> getLinks(); ?> GetCode(); $links = $Uniplacer->GetLinks(); if($links){ foreach($links as $link){ echo $link.'
'; } } ?> Get_Links(); ?>

2.8. Die Identifizierung des Autos

Die Buchstabenkennzeichnungen des Motors und seine Nummer

Die Buchstabenkennzeichnungen des Motors sind Informationen, die fast beim Kauf der Ersatzteile immer gefragt werden. Manchmal stellt das Interesse auch die Nummer des Motors (bei den Veränderungen während der Produktion) vor.

Der Träger der Angaben über das Auto

Unter dem kleinen Teppich des Gepäckraumes befindet sich das weiße Etikett, auf dem alle Daten gedruckt sind, die, zum Beispiel, beim Kauf der Ersatzteile, es wichtig sind:

Die Kopie dieses Etiketts befindet sich auch im Nachschlagewerk nach der Bedienung in der Tasche für die Dokumentation des Autos (die Betriebsanweisung u.a.m.).

Links: die Buchstabenkennzeichnungen (der Zeiger) im vierzylindrigen Motor mit dem Arbeitsumfang die 1,8 l sind voran links auf dem Kopf des Blocks der Zylinder gestempelt.

Rechts: die ganze Nummer des Motors ("die Lupe" auf dem Foto) befindet sich bei allen vierzylindrigen Motoren in der schwer zugänglichen Stelle auf der linken Seite oben auf dem motorischen Block.

Links: im Sechszylindermotor die Buchstabenkennzeichnung und die Nummer kann man nach der Abnahme des Deckels rechts voran auf dem Motor (dem Zeiger) durchlesen. Wenn es notwendig ist, entfernen Sie den Rost.

Rechts: der Träger der Angaben über das Auto (den Zeiger) ist daneben in der Nische für das Ersatzrad geklebt.