http://5ocean-nn.ru/in.html . https://allprazdnik.ru/in.html/ prednisone and alcohol
774abbe0

Audi A4 B5

Die erste Generation mit den kleinen Veränderungen wurde bis zum 2001 ausgegeben. Erstens war nur die Version die Limousine verfügbar, die Version der Kombi (Avant) ist von einem Jahr später erschienen. Das Auto stützte sich auf dem selben Bahnsteig, dass auch Volkswagen Passat der fünften Generation. In den Abmessungen und den inneren Umfängen A4 unterscheidet sich von Audi 80 tatsächlich nicht. Das neue Modell wurde nur breiter, was der Kursimmunität half. Erstens ist die Limousine, und dem Jahr später der Kombi erschienen. Der innere Raum hat sich, obwohl etwas mechanischer Elemente auch geändert, wie zum Beispiel erinnern der Schalter des Fenstergriffes oder das Paneel der Verwaltung der Klimakontrolle Audi 80.

Vor der Ausgabe Audi A4 war das experimentale Modell unter dem Namen Audi B5 in der Anzahl etwas Dutzende der Autos, für die Prüfung des neuen für sie speziell geschaffenen Bahnsteigs ausgegeben. Von Audi 80 tatsächlich nichts haben genommen, außer dem Umfang und dem Motor mit dem Umfang 2,6 die die Konzepte Audi B5 vervollständigt wurden, wobei der Motor so-aber einige Veränderungen ertragen hat, auf die nachher bei der Serienausgabe Audi A4 verzichtet haben. Der neue Bahnsteig verwendete revolutionär für jene Zeit die Mehrhebelaufhängung, in der die Konstrukteure die unabhängigen Hebel aus der Aluminiumlegierung verwendet haben, später hat sich das Material und die Konstruktion der Hebel ein wenig geändert da man nach den ersten 30 Tausenden Kilometer des Laufes alle Hebel tauschen musste. Nach dem Ersatz der Hebel, die Aufhängung ohne besonderen Probleme konnte 100 Tausende Kilometer gehen. Die Notwendigkeit der Produktion des Zwischenmodell Audi B5 wurde dadurch bedingt, was war es wird die Lösung über die Bildung des universellen Bahnsteigs gefasst, den man, bevor vollständig prüfen musste in eine Serie auf verschiedenen Autos des Konzerns zu lassen. Auf Audi B5 waren die mutigsten und technologischen Lösungen für jene Zeit verwendet, aber nicht sind übergegangen aller diese dann in serien- Audi A4. Ein Index B5 fingen nachher an, die Markierung der Karosserie zu bezeichnen, und die Modelle fingen an, vom Buchstaben A vom Namen Audi zu bezeichnen.

Man kann die prächtige Übersichtlichkeit und dabei die Beachtung der höchsten Forderungen der passiven Sicherheit des Autos bemerken. Die zentralen Theken halten den Seitenschlag (gut seit Oktober 1996 werden alle Modelle in der Standardkomplettierung außer den Fluren, mit zwei seiten-, nach einer von jeder Seite, den Airbags ausgestattet).

Erster stützte sich Audi A4 auf dem erneuerten Bahnsteig B5 (PL45). Später wurde sie Grundlage für Audi A6 C5 und fast konstruktiv identisch VW Passat B5 (der Typ 3B) auch. Die Unterschiede zwischen VW Passat und Audi A4 waren vorzugsweise in der Karosserie und der Erledigung des inneren Raumes. VW Passat bot wesentlich mehr Stellen als Audi A4 an. Die Motoren, die Transmission sowie wurde das allradgetriebene System Audi quattro auf VW Passat auch verwendet. Der Motor auf Audi ist prodolno gelegen. Auf sie fingen zum ersten Mal an, den Automaten Tiptronic festzustellen, zur Grundlage für den der Automat gedient hat, der Porsche für ihr Modell 911 entwickelt ist. Sie lässt dem Fahrer zu, auszuwählen: oder die Schachtel arbeitet im vollständig automatischen Regime, oder er schaltet die Sendungen um.

In 1999 hat das Auto restajling ertragen. Auf die Auswahl wurde die große Menge der Motoren vorgeschlagen: von 1.6 1-Liter- bis zu 2.8 1-Liter- benzin- und den Dieselmotor die 1.9 Liter. Im Herbst hat 1999 die Premiere Audi RS4 stattgefunden, der den Titel des mächtigsten Serienkombis in der Welt sofort erobert hat. Bescheiden mit der Art verfügt der Kombi über das Temperament des Supercars. Sein entwickelt 2,7-Liter- V6, versorgt mit der doppelten Turboaufladung, 380 Kräfte. Diese Kraft vertreibt den Wagen bis zu 100 Kilometer je Stunde aller für 4,9 mit.

Insgesamt, Audi A4 fing an, den solideren Eindruck dass endlich zu machen hat ihr zugelassen, ein vollwertiger Konkurrent in der D-Klasse zu werden.

Insgesamt sind während der Produktion 1170269 Limousinen und 510720 Kombis der ersten Generation ausgegeben.















  • 1 1 hodovaja chast
  • 1 10 dopolnitelnye raboty po tehnicheskomu obsluzhivaniju
  • 1 11 dvigatelnyj otsek
  • 1 2 zawita passazhirov
  • 1 3 polnoe cinkovoe pokrytie
  • 1 4 polnyj privod
  • 1 5 koncepcii privoda na vse kolesa
  • 1 6 raspredelitelnyj torsen differencial
  • 1 7 dinamika dvizhenija na suhoj doroge
  • 1 8 instrukcii po jekspluatacii avtomobilej quattro
  • 1 9 mehanizm blokirovki differenciala
  • 1 predstavlenie audi a4
  • 10 1 funkcionirovanie sceplenija
  • 10 2 privedenie v dejstvie sceplenija
  • 10 3 proverka sceplenija
  • 10 4 proverka gidravliki sceplenija
  • 10 5 pomow pri neispravnostjah
  • 10 sceplenie
  • 11 1 mehanicheskaja korobka peredach
  • 11 2 shumy v korobke peredach
  • 11 3 avtomaticheskaja korobka peredach
  • 11 4 jelektronnoe upravlenie korobkoj peredach
  • 11 5 glavnaja peredacha
  • 11 6 privodnye valy
  • 11 7 proverka manzhet privodnyh valov
  • 11 8 pomow pri neispravnostjah
  • 11 korobka peredach i glavnaja peredacha
  • 12 1 hodovaja chast
  • 12 10 proverka amortizatorov
  • 12 11 pomow pri neispravnostjah
  • 12 12 regulirovka koles
  • 12 13 izmerenie regulirovki koles
  • 12 14 pomow pri neispravnostjah
  • 12 15 samostojatelnye raboty na hodovoj chasti i rulevom upravlenii
  • 12 16 razborka podveski perednih koles
  • 12 17 raboty s zadnim mostom
  • 12 18 zamena amortizatora szadi
  • 12 19 rulevoe upravlenie
  • 12 2 proverka manzhet rulevogo mehanizma
  • 12 20 raboty nad rulevym upravleniem
  • 12 21 proverka germetichnosti servoupravlenija
  • 12 22 poliklinovoj remen
  • 12 23 pomow pri neispravnostjah
  • 12 24 regulirovka rulevogo mehanizma
  • 12 25 demontazh nasosa servoupravlenija
  • 12 26 zapolnenie i prokachka sistemy servoupravlenija
  • 12 27 podushka bezopasnosti
  • 12 28 instrukcii bezopasnosti
  • 12 3 proverka pylezawitnyh kolpachkov i zazora v golovkah poperechnoj rulevoj tjagi
  • 12 4 proverka pylezawitnyh kolpachkov sharnirov osi
  • 12 5 proverka ljufta rulevogo kolesa
  • 12 6 proverka klinovogo remnja
  • 12 7 proverka urovnja masla
  • 12 8 proverka zazora kolesnogo podshipnika
  • 12 9 amortizatory
  • 12 podveska koles i rulevoe upravlenie
  • 13 1 samostojatelnaja rabota nad tormoznoj sistemoj
  • 13 10 proverka sostojanija tormoznyh diskov
  • 13 11 zamena nakladok diskovyh tormozov
  • 13 12 zadnie diskovye tormoza
  • 13 13 izmerenie nakladok zadnih diskovyh tormozov
  • 13 14 ruchnoj tormoz
  • 13 15 proverka holostogo hoda rychaga ruchnogo tormoza
  • 13 16 glavnyj tormoznoj cilindr
  • 13 17 tormoznoj usilitel
  • 13 18 proverka tormoznogo usilitelja
  • 13 19 raboty nad gidravlikoj tormoznoj sistemy
  • 13 2 tak rabotaet tormoznaja sistema
  • 13 20 prokachka tormoznoj sistemy
  • 13 21 pomow pri neispravnostjah
  • 13 22 abs i eds
  • 13 23 chto delaet abs
  • 13 24 funkcija otdelnyh uzlov
  • 13 25 jelektronnaja sistema raspredelenija tormoznogo usilija ebv
  • 13 26 narushenija v rabote sistemy abs
  • 13 27 jelektronnaja blokirovka differenciala eds
  • 13 3 proverka tormozov
  • 13 4 tormoznaja zhidkost
  • 13 5 proverka urovnja tormoznoj zhidkosti
  • 13 6 proverka tormoznoj sistemy na germetichnost i nalichie povrezhdenij
  • 13 7 zamena tormoznoj zhidkosti
  • 13 8 diskovye tormoza
  • 13 9 izmerenie tolwiny nakladok perednih diskovyh tormozov
  • 13 tormoza
  • 14 1 oboznachenija shin
  • 14 2 oboda
  • 14 3 shirokoprofilnye shiny i oboda
  • 14 4 proverka davlenija v shinah
  • 14 5 proverka sostojanija shin
  • 14 6 zamena koles
  • 14 7 proverka prochnosti kreplenija kolesnyh boltov
  • 14 8 nesbalansirovannye kolesa
  • 14 9 pokupka novyh shin
  • 14 kolesa i shiny
  • 15 1 minus podkljuchaetsja k masse
  • 15 10 h kontakt rele razgruzki
  • 15 11 tablica rele i blokov upravlenija
  • 15 12 predohraniteli
  • 15 13 tablica predohranitelej
  • 15 14 1 akkumuljator starter generator peremennogo toka
  • 15 14 10 vykljuchatel stekloochistitelej s preryv rezhimom sistemy omyvanija stekol ochiwenija far obogrevaemye raspyliteli omyvanija stekol
  • 15 14 11 dvernoj kontaktnyj vykljuchatel fonari salona s zamedlennym vykljucheniem zerkalo dlja makijazha
  • 15 14 12 nagnetatel svezhego vozduha obogrev zadnego stekla
  • 15 14 13 chetyrehcilindrovyj dvigatel s rabochim obemom 1 6 l i mownostju 74 kvt
  • 15 14 15 chetyrehcilindrovyj dvigatel s rabochim obemom 1 8 l i mownostju 92 kvt
  • 15 14 16 chetyrehcilindrovyj turbodvigatel s rabochim obemom 1 8 l i mownostju 110 kvt
  • 15 14 17 dopolnitelnaja komplektacija razdvizhnaja semnaja krysha s jelektroprivodom
  • 15 14 18 dopolnitelnaja komplektacija centralnyj zamok
  • 15 14 19 dopolnitelnaja koplektacija centralnyj zamok
  • 15 14 2 blok upravlenija mnogotochechnym vpryskom sistema zazhiganija klapany vpryska
  • 15 14 20 centralnyj zamok infrakrasnyj blok upravlenija protivougonnoj sistemoj s kontrolem salona
  • 15 14 21 dopolnitelnaja komplektacija steklopodemniki s jelektroprivodom
  • 15 14 3 blok upravlenija mnogotochechnym vpryskom izmeritel potoka svezhego vozduha potenciometr drosselnoj zaslonki datchik holla sensory detonacii okonechnyj kaskad mownosti katushek zazhiganija
  • 15 14 4 blok upravlenija vkljuchatel startera
  • 15 14 5 osvewenie
  • 15 14 6 predohraniteli
  • 15 14 7 vkladysh raspredelitelnogo wita datchik skorosti dvizhenija zapas topliva toplivnyj nasos vykljuchatel davlenija masla
  • 15 14 8 vkladysh raspredelitelnogo wita kontrol ohlazhdajuwej zhidkosti
  • 15 14 9 vykljuchatel avarijnoj signalizacii vykljuchatel ukazatelej povorotov
  • 15 14 jelektricheskie shemy
  • 15 15 1 pravilno podobrannyj akkumuljator
  • 15 15 2 naskolko hvataet rezerva akkumuljatora
  • 15 15 3 proverka urovnja kisloty v akkumuljatore
  • 15 15 4 proverka zarjada akkumuljatora
  • 15 15 5 zarjadka akkumuljatora
  • 15 15 6 zapusk dvigatelja s razrjadivshimsja akkumuljatorom
  • 15 15 akkumuljator
  • 15 16 1 generator peremennogo toka
  • 15 16 10 obzor klinovoj i poliklinovoj remen
  • 15 16 11 pomow pri neispravnostjah
  • 15 16 2 kontrolnaja lampochka zarjadki
  • 15 16 3 reguljator naprjazhenija
  • 15 16 4 samopomow v rabote s generatorom i reguljatorom naprjazhenija
  • 15 16 5 dvizhenie s defektnym generatorom
  • 15 16 6 klinovoj i poliklinovoj remen
  • 15 16 7 proverka sostojanija klinovogo i poliklinovogo remnja
  • 15 16 8 zamena klinovogo i poliklinovogo remnja
  • 15 16 9 porvannyj klinovoj remen
  • 15 16 generator
  • 15 17 1 demontazh startera
  • 15 17 2 pomow pri neispravnostjah
  • 15 17 starter
  • 15 2 pomow dlja orientacii v jelektrotehnicheskom oborudovanii avtomobilja
  • 15 3 provoda
  • 15 4 soedinenija provodov
  • 15 5 centralnyj kommutacionnyj uzel
  • 15 6 opora dopolnitelnyh rele
  • 15 7 korobka dlja jelektroniki
  • 15 8 rele i bloki upravlenija
  • 15 9 kommutacionnoe rele
  • 15 jelektrotehnicheskoe oborudovanie
  • 16 1 chto obespechivaet zazhiganie
  • 16 10 raboty nad sistemoj zazhiganija
  • 16 11 poisk neispravnostej v zazhiganii
  • 16 12 raspredelitel zazhiganija
  • 16 13 uzel vysokogo naprjazhenija
  • 16 14 zamena svechej zazhiganija
  • 16 15 pravilnyj vybor svechej zazhiganija
  • 16 16 proverka momenta zazhiganija
  • 16 2 kogda proishodit vozgoranie toplivno vozdushnoj smesi
  • 16 3 raznye sistemy zazhiganija
  • 16 4 tak voznikaet iskra zazhiganija
  • 16 5 ispolnitelnyj organ
  • 16 6 mozg sistemy
  • 16 7 signaly postupajuwie v blok upravlenija
  • 16 8 regulirovka detonacii
  • 16 9 budte ostorozhny v obrawenii s zazhiganiem
  • 16 sistema zazhiganija
  • 17 1 proverka osvewenija
  • 17 10 fonar osvewenija salona
  • 17 11 fonari dlja osvewenija pribornoj doski
  • 17 2 zapasnye lampy
  • 17 3 zamena lamp far